Mo, 11. Dezember 2017

Jetzt ausruhen?

14.06.2011 17:05

Respekt! Die Royals wissen wirklich, wie man feiert

Respekt! Die britischen Royals wissen wirklich, wie man feiert. Am langen Pfingstwochenende haben sie es sogar täglich mit großem Pomp getan. Der Geburtstagsparade für die Queen am Samstag folgten am Sonntag ein Gottesdienst zum 90. Geburtstag von Prinz Philip und am Montag die Zeremonie des Hosenbandordens auf Schloss Windsor. Heimlicher Star der royalen Feierlichkeiten war freilich wieder einmal der Neuzugang im Königshaus: Catherine.

Gut gelaunt und hübsch herausgeputzt meisterte die 29-Jährige ihre Premiere bei der traditionellen Parade zum Geburtstag der britischen Königin Elizabeth II. am Samstag mit Bravour. Dabei hatte sie ihren William nicht einmal an ihrer Seite. Der Prinz, der im Februar zum Oberst der Irish Guards ernannt worden war, ritt mit seinem Vater Prinz Charles und seiner Tante Prinzessin Anne in der Parade durch die Londoner Innenstadt mit, seine Frau nahm mit Charles' Frau Camilla sowie mit Williams jüngerem Bruder Prinz Harry in einer Kutsche Platz.

Kate, die einen weißen Blazer und dazu einen eleganten schwarzen Hut trug, wurde von den Schaulustigen entlang der Strecke bejubelt. Nach der Parade zeigte sich die Königsfamilie geschlossen am Balkon des Buckingham-Palastes.

Mit Schwester Pippa bei Hochzeit
Verschnaufpause gab es keine für die Herzogin: Am Nachmittag besuchte sie gemeinsam mit ihrer Schwester Pippa die Hochzeit von Freunden in Berkshire. Einem Bericht des "People"-Magazins zufolge seien die beiden, nur 15 Minuten bevor ihr Freund, der Jockey Sam Waley-Cohen, der Eventplanerin Bella Bailin das Jawort gab, in die Kirche geschlüpft.

Und schon am Pfingstsonntag wurde weitergefeiert. Diesmal der Geburtstag von Prinz Philip. Der Ehemann der britischen Königin war am Freitag 90 Jahre alt geworden, am Sonntag hat er auf Schloss Windsor mit 750 Gästen einen Gottesdienst gefeiert und damit offiziell seinen runden Geburtstag begangen. Zu dieser Gelegenheit erschien die Herzogin von Cambridge in einem blauen Jacquard-Mantel, den sie bereits im Jahr 2009 bei einer Hochzeit getragen hatte. Über das Mantel-Recycling sind die Briten übrigens entzückt. Die Herzogin hat damit gezeigt, dass sie keine Verschwenderin ist.

Zeremonie des Hosenbandordens
Zum Drüberstreuen feierten die Royals am Montag noch die jährliche Zeremonie des Hosenbandordens, dem die Prinzen Edward, Charles und William sowie natürlich die Queen angehören.

Die Kleidung des Ordens besteht aus einem Samt-Umhang und einem Hut mit Straußenfedern. Catherine soll geschmunzelt haben, als sie es zum ersten Mal sah. Sie selbst verfolgte die Zeremonie in einem silbrig-grauen Mantel über einem Seidenkleid gemeinsam mit ihrer Schwiegermutter Herzogin Camilla. Die nächsten offiziellen Termine bestreitet Catherine ab Ende Juni, da geht es mit William auf Staatsbesuch nach Kanada und in die USA.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden