So, 19. November 2017

10 Meter in die Tiefe

11.06.2011 11:06

Linzer stürzt vor Augen seines Freundes in den Tod

Vor den Augen eines Freundes und Bergkameraden (64) ist ein Linzer am Freitag kurz nach seinem 72. Geburtstag in Hinterstoder (Bezirk Kirchdorf) abgestürzt. Der sportliche Pensionist dürfte ein gesundheitliches Problem gehabt haben. Für den Mann gab es keine Rettung mehr.

Der 64-Jährige aus Wilhering war kürzlich in Pension gegangen, nun wollten er und sein 72-jähriger Freund den Wunsch einer gemeinsamen Tour auf den Dolomitensteig umsetzen. Freitag früh startete das Duo schließlich in Hinterstoder, machte Rast, ging gemütlich. Doch plötzlich hörte der Jüngere hinter sich ein kurzes Röcheln und sah, wie der Linzer über eine Geröllhalde zehn Meter tief abstürzte.

Der 72-Jährige konnte nicht mehr reanimiert werden, eine Leichenbeschau soll die Todesursache klären.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden