Di, 21. November 2017

„Sofort erkannt“

10.06.2011 16:40

Mozart-Noten lagen in Kiste - so fand Geigerin den Schatz

Sie ist die Heldin des Tages in England – die Musiklehrerin Elestr Lee. Im Wohltätigkeitsgeschäft "Oxfam" in Reading entdeckte die 53-Jährige einzigartige Mozart-Noten – entsorgt von der ahnungslosen (Ex-)Besitzerin. Im "Krone"-Gespräch erzählte die Geigerin nun, wie sie den Schatz aus dem Jahr 1765 entdeckte.

"Ich arbeite hauptberuflich als Geigen- und Musiklehrerin, doch nebenbei helfe ich im 'Oxfam'-Geschäft in Reading aus. Man will ja etwas Gutes tun. Wir sind hier auf Schallplatten, Kassetten und CDs spezialisiert", erzählte Elestr Lee am Telefon.

"Habe sofort erkannt, dass es sich um Original handelt"
Und eines Tages sei dann eben diese völlig unscheinbare Kiste mit diversen Notensammlungen gekommen. "Aber ich habe sofort erkannt, dass es sich bei der Mozart-Partitur um ein Original handelt und sie vermutlich sehr wertvoll ist. Experten bestätigten das."

Eine anberaumte Auktion über die vom erst achtjährigen Mozart komponierte Partitur musste, wie berichtet (siehe Infobox), abgesagt werden. Nachdem der früheren Besitzerin klar geworden war, welchen Schatz sie entsorgt hatte, zog sie die Spende rasch wieder zurück.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden