Do, 14. Dezember 2017

Abnehm-Tipps

07.06.2011 14:39

Jennifer Hudson will über ihre 36-Kilo-Diät schreiben

Mehr als 36 Kilo hat Jennifer Hudson nach der Geburt ihres Kindes verloren. Nun will die US-Sängerin und Schauspielerin über ihre außergewöhnliche Gewichtsabnahme berichten. Das Buch, das noch keinen Titel hat, soll im kommenden Jänner im US-Verlag Dutton erscheinen, berichtet das Promi-Portal "E!Online".

Gesunde Ernährung und Sport hätten die Kilos bei der 29-Jährigen purzeln lassen. Doch nicht nur über ihre neue Figur, sondern auch über ihre Kindheit in Chicago plane die Oscar-Preisträgerin in ihrem Buch zu berichten, hieß es. In ihrer Familie habe ein gesunder Lebensstil nämlich keine große Rolle gespielt.

Auch die gehässigen Medienberichte während der Talentshow "American Idol" werde sie zum Thema machen. "Hudson will Inspiration für alle sein, die mit ihrem Gewicht kämpfen, und außerdem Tipps geben, wie sie ihre Kilos verloren und ihr Gewicht gehalten hat", so der Verlag.

Hudson hatte während ihrer ersten Schwangerschaft die Entscheidung getroffen, endlich abzunehmen. "Ich wollte meinen Körper zurück", verriet Hudson einst in einem Interview mit Oprah Winfrey. "Ich denke, die meisten Frauen können das nachvollziehen." Ihr Sohn David wird im August zwei Jahre alt. Wegen ihres extremen Gewichtsverlustes musste die Grammy-Preisträgerin allerdings auch viel Kritik einstecken.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden