Mi, 22. November 2017

Chef am Platz

07.06.2011 11:47

Jüngster Fußball-Schiri Salzburgs ist erst 13 Jahre alt

Man kennt das ja: Wenn's beim Fußball nicht so läuft, ist meist der Schiedsrichter schuld. Das hielt Markus Kolar nicht davon ab, schon mit 13 Jahren zur Pfeife zu greifen. Trotz seiner Jugend wird er von den Spielern, die meist nur ein, zwei Jahre jünger sind, voll akzeptiert. Und mit "Herr Schiedsrichter" angeredet.

Der Fußball hat es Markus Kolar aus Salzburg seit frühester Kindheit angetan. "Er hat schon mit fünf Jahren bei der früheren Austria gespielt", erzählt Vater Wolfgang. Dann ging es über Red Bull zum Lieferinger SV, wo Markus nach wie vor kickt.

Als der Verband neue Schiedsrichter suchte, besuchte der Bub den Ausbildungskurs. Vor eineinhalb Monaten legte er als 13-Jähriger die Prüfung erfolgreich ab, zu der man eigentlich erst mit 14 antreten dürfte. Seither ist Markus als jüngster Schiedsrichter Salzburgs, vermutlich sogar Österreichs, unterwegs.

Für die Spieler ist er der "Herr Schiedsrichter"
"Am Wochenende leitet er manchmal zwei Partien und spielt selbst noch ein Match mit der U15", ist der Papa stolz auf seinen Filius. Der das gar nicht stressig findet: "Wenn ich einmal keine Zeit habe, kann ich mich als Schiedsrichter abmelden", denkt er schon ganz wie ein Profi.

Auf dem Feld ist Markus der Chef. "Sogar Spieler, die mich persönlich kennen, reden mich mit Herr Schiedsrichter an." Er selbst regt sich über Fehlentscheidungen jetzt nicht mehr so auf. "Ich weiß ja, dass man nicht alles sehen kann, und beruhige meine Mitspieler."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden