Do, 14. Dezember 2017

Handfeste Tatsachen

06.06.2011 14:21

Timberlake und Kunis grapschen Liebesgerüchte weg

Es scheint, als könnten Justin Timberlake und Mila Kunis die Finger einfach nicht voneinander lassen. Denn bei den MTV Movie Awards hat zuerst er beherzt nach ihren Brüsten gegrapscht, worauf sie dann sein bestes Stück fest im Griff hatte. Doch ein Schelm, wer Böses dabei denkt. Die beiden Schauspielkollegen wollten mit dieser Einlage nur eines: die Gerüchte um eine Liaison zerstreuen.

Seit Monaten wurde gemunkelt, Justin Timberlake habe ein Auge auf seine Kollegin aus dem Film "Friends with Benefits" geworfen. Mila Kunis solle sogar der Grund für die Trennung zwischen Timberlake und seiner langjährigen Freundin Jessica Biel gewesen sein, hieß es immer wieder.

Mit diesen Gerüchten wollten die Stars am Sonntagabend wohl auf eine ganz spezielle Art und Weise aufräumen: Ohne falsche Scham fassten sich die beiden bei der gemeinsamen Preisübergabe für "Best Male Performance" an ihre intimen Stellen.

Doch schon vor der "handgreiflichen" Einlage kam die Entwarnung der Hollywoodstars: "Wir haben eine rein platonische Beziehung, weshalb ich auch dies hier tun kann", so Timberlake. "Obwohl wir im Film 'Friends with Benefits' mitspielen, haben wir nie etwas miteinander gehabt." Und auch Kunis bestätigte dies: "Wir sind wie Bruder und Schwester." Schade nur für Robert Pattinson: Der Gewinner dieser Kategorie wurde angesichts der handfesten Tatsachen nämlich fast zur Nebensache.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden