Mo, 18. Dezember 2017

Oase für Vierbeiner

05.06.2011 09:33

Neues "Hundehotel" in Salzburg ist in Europa einzigartig

Ein Schwimmbad für Hunde. Gemütliches Körbchen auf dem Zimmer. 40 Sorten Futter zur Auswahl. 4.500 Quadratmeter Freigelände. Hundedusche inklusive Shampoo und Handtücher: Annemarie und Michael Langreiter aus Rauris in Salzburg haben sich einen Traum erfüllt. Eine Marktnische entdeckt, bauten sie das Hotel Grimming zu einer Oase für Gäste mit Hunden um - mit großem Erfolg.

"Schuld" daran ist "Gina". "Tatsächlich. Unser Golden Retriever Gina brachte uns auf den zündenden Gedanken, dass es Hotels für Gäste mit Hunden kaum gibt. Vor allem nicht mit einem wirklich qualitativen Angebot und wo die Hunde überall mitdürfen", klären Annemarie und Michael Langreiter die "Krone" über ihre gewagte Idee auf. Ein Jahr lang haben sie an diesem zündenden Gedanken gefeilt, bis sie das "Hundehotel" Grimming im Frühling eröffnet haben.

Gastgeber leisten auch pädagogische Arbeit
"Das kann man nicht alleine. Wir arbeiten mit unseren Nachbarn und der ganzen Gemeinde zusammen", versichert Michael Langreiter. Für ihn teilt sich die Welt in "Hunde-Menschen" und "Nicht-Hunde-Menschen". "Auf beide muss Rücksicht genommen werden, damit ein friedliches Miteinander gewährleistet ist", so Annemarie.

Rauris hat schon viel getan. 48 Hundestationen animieren, dass fallen Gelassenes auch wieder aufgesammelt wird. Und auch pädagogisch geben sich die Gastgeber des "Grimming" Mühe: "Renate Schuhecker und Carola Kozma geben Kurse für die Gäste mit vier Beinen. Aktuell arbeiten wir daran, dass Schulen und Kindergärten zu uns kommen dürfen und Richard Krug von der Hundeschule in Bruck ihnen den richtigen Umgang zeigen kann."

Das Hotel für Hunde ist europaweit Vorreiter
"Ein Ehepaar aus der Stadt Salzburg war vor Kurzem da und schaute sich alles an, weil sie es nicht glauben konnten, dass es so etwas wirklich gibt", erinnern sich die Töchter des Hauses, Valentina (12) und Victoria (18). Die Hoteliers-Familie ist glücklich über die Entdeckung einer Marktnische. Alle bis auf einen: Kater "Sepp" schaut die haarigen Gäste immer skeptisch an, bleibt aber der Herr im Haus.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden