Di, 24. Oktober 2017

Guten Riecher gehabt

31.05.2011 16:58

Polizei „erntete“ Cannabis-Plantage in Salzburg-Gneis

Einen guten Riecher haben Polizisten in Salzburg-Gneis bei Routinekontrollen bewiesen. Denn als die Beamten an einem Wohnhaus vorbeikamen, nahmen sie Marihuana-Geruch war. Die drei Männer im Garten leugneten erst, durch eine geschickte Befragungstaktik der Beamten verriet das Trio aber die Indoor-Plantage im Haus.

Eigentlich waren die Polizisten nur wegen Personenkontrollen im Stadtteil unterwegs gewesen. Doch als die beiden Beamten am Garten eines Einfamilienhauses vorbeigingen, da blieb ihnen der stechende Drogen-Geruch gleich in der Nase stecken. Also sprachen die Polizisten die drei Männer im Garten des Hauses an und fragten konkret nach Marihuana oder Cannabis. Die Männer – zwei Salzburger im Alter von 18 und 19 Jahren sowie ein Antheringer (25) – leugneten jeglichen Zusammenhang mit Drogen. Auch einer Durchsuchung des Gartens stimmte das Trio zu. "Wir fanden nichts", so die Polizei.

Professionell betriebene Indoor-Plantage entdeckt
Und dennoch: Die Beamten ließen nicht locker, löcherten das Trio weiterhin mit Fragen. Mit Erfolg: Im Zuge des Gesprächs räumten alle drei ein, im Haus eine Indoor-Plantage zu betreiben – und zeigten diese sogar den Polizisten. Wie sich herausstellte, hatten die Männer in einem Zimmer einen sogenannten "Growroom" eingerichtet. Also eine professionell betriebene Indoor-Plantage mit Halogenlampe, Kohlefilter und Lüftung. Insgesamt stellten die Drogenfahnder neun Marihuana-Pflanzen sicher, jede gut einen Meter groß. "Weiters fanden wir vier Gramm bereits geerntetes und getrocknetes Cannabiskraut sowie eine Feinwaage", schilderte ein Ermittler.

Nachforschungen zeigten: Die Männer hatten offenbar schon mehrere Drogen-Plantagen betrieben und in den beiden vergangenen Jahren mindestens 100 Gramm Cannabis verkauft.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).