Mi, 18. Oktober 2017

Verfolgungsjagd

29.05.2011 17:24

Trio flüchtet nach Einbruch mit Tempo 200 vor der Polizei

Halsbrecherische Verfolgungsjagd über eine Strecke von mehr als 50 Kilometern in Niederösterreich: Nach einem Einbruch in Schallaburg im Bezirk Melk raste ein Serbentrio mit einem roten Audi A6 mit Tempo 200 davon. Erst ein Unfall in Neulengbach stoppte die Flüchtenden.

Am Samstagnachmittag hatte der Eigentümer die Einbrecher in seinem Haus überrascht, worauf das Trio floh – ein Alarmfahndung wurde ausgelöst. "Wenig später fiel den Beamten auf der Westautobahn ein roter Audi auf, der Fluchtwagen war aber für die Kollegen zu schnell", so ein Uniformierter von der Polizeiinspektion in Loosdorf.

Trio von Polizeihund aufgestöbert
Später entdeckte eine andere Streife den offenbar nach einem Unfall beschädigten Audi am Straßenrand. "Ein Polizeihund nahm die Fährte auf und stöberte das Trio samt der erbeuteten 500 Euro aus der Brieftasche des Opfers am frühen Abend in einer Scheune bei Neulengbach auf", so der Beamte. Zwei der drei Kriminellen, 19, 20 und 23 Jahre alt, legten am Sonntag bereits ein Geständnis ab.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).