Di, 17. Oktober 2017

Lästige Plagegeister

27.05.2011 10:53

Mückeninvasion nervt Landsleute in Linz und Puchenau

Sie sind zwei bis 14 Millimeter klein und harmlos, aber lästig: In riesigen Schwärmen fallen die Zuckmücken derzeit vor allem in Linz und Puchenau über Spaziergeher her und in Wohnungen ein. Anfangs nur in Donaunähe, doch der Wind trug sie auch ins Stadtzentrum. Der Linzer Insektenexperte Dr. Fritz Gusenleitner (Bild) beantwortet sieben wichtige Fragen zur Plage.

"Krone": Was sind Zuckmücken?
Fritz Gusenleitner: Eine eigene Insektenfamilie, verwandt mit den Gelsen, den Stechmücken.

"Krone": Beißen sie auch?
Gusenleitner: Zum Glück nicht. Denn es gibt 600 Arten, bei den Stechmücken nur 40. Zuckmücken übertragen auch keine Krankheiten.

"Krone": Warum gibt es heuer gar so viele dieser Quälgeister?
Gusenleitner: Ihre Entwicklung spielt sich im Wasser ab, da müssen sie ab der Eiablage gute Bedingungen in der Donau vorgefunden haben. Vielleicht gab es auch weniger natürliche Feinde - wie zum Beispiel Fische.

"Krone": Und wie weit fliegen sie?
Gusenleitner: Nicht weit, aber der Wind verdriftet sie. Und so gelangen sie auch in Wohnungen in Hochhäusern.

"Krone": Wie schützt man sich?
Gusenleitner: Im Freien den Mund am besten mit einem Taschentuch bedecken, in der Wohnung helfen Gelsennetze.

"Krone": Wie lange werden uns die Schwärme plagen?
Gusenleitner: Zuckmücken leben nur zwei bis drei Tage, in ein bis zwei Wochen müsste der Spuk also vorbei sein.

"Krone": Kommen sie wieder?
Gusenleitner: Diese Art heuer sicher nicht, es gibt pro Jahr nur eine Generation.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).