Mi, 22. November 2017

Ärger wegen Lappalie

26.05.2011 14:47

Aggressiver Radler in Itzling aus dem Verkehr gezogen

Zu Tempomessungen sind Itzlinger Polizisten am Mittwoch ausgerückt, einen offenbar recht aggressiven Fahrradfahrer haben sie dabei aus dem Verkehr ziehen müssen. Zu schnell war der Radler wenig überraschend nicht gewesen, dafür hatte er einen Gehsteig befahren. Eine Lappalie, könnte man meinen, die mit dem Wechseln vom Gehsteig auf die Straße erledigt sein hätte müssen – doch der Mann gebärdete sich laut Polizei vor Ort von Beginn an aggressiv, gab zudem seine Identität auch nach mehreren Aufforderung nicht bekannt und versuchte schließlich davonzufahren.

Schließlich reichte es den Polizisten und sie nahmen den Radler vorläufig fest. Der Mann wurde anschließend auf die Polizeiinspektion Itzling gebracht, wo seine Identität festgestellt werden konnte und er sein Verhalten auch wieder normalisierte.

Die Festnahme wurde anschließend zwar wieder aufgehoben, Anzeigen nach der Straßenverkehrsordnung, der Fahrradverordnung, wegen aggressiven Verhaltens sowie Anstandsverletzung erwarten ihn jetzt aber trotzdem.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden