Fr, 24. November 2017

Nach Attacke in Wals

20.05.2011 19:13

Aigner Kinder sollen spielerisch Umgang mit Hunden lernen

Kinder und Hunde, das beschäftigt die Salzburger seit die kleine Amelie (4) in Wals-Siezenheim von einem Rottweiler angegriffen worden ist. Die Kinder in Aigen lernen inzwischen, wie man mit Hunden umgehen soll und ihre Körpersprache versteht. Die "Krone" war dabei.

"Was Amelie passiert ist, das ist schrecklich. Schuld an solchen Attacken ist meiner Meinung nach einzig und allein der Hundebesitzer. Ein Rottweiler kann ein Schmusetier sein, auf der anderen Seite kann man den harmlosesten Hund aggressiv machen", stellt Isabella Seidl klar. Sie und ihre ausgebildete Therapiehündin "Amy" gehen in den Kindergarten "Abfalter" und lehren dort die Kindern spielerisch, wie man sich gegenüber Hunden richtig verhält und eine Beziehung zu ihnen aufbaut. Schon ab Herbst soll dieses Projekt auf die Volksschule erweitert werden.

Moritz, Dominik, Julia, Caroline, Raphael und Leo sind alle fünf oder sechs Jahre alt und freuen sich auf keine Stunde so wie auf diese. "Zuerst habe ich sie vorbereitet und dann kam 'Amy' ins Spiel. Keines der Kindern hat einen Hund zu Hause", sagt Seidl. Und es funktioniert prächtig. Moritz führt vor, wie man sich verhält, wenn ein Hund knurrt und Julia, dass man den Besitzer fragen muss, ob man den Vierbeiner streicheln darf. Zum Schluss gibt's natürlich Kekse – für "Amy" und die Kinder.

"Ein Hund ist eine Bereicherung, nur muss man ihn erziehen. Ich finde zum Beispiel verpflichtende Ausbildungen gut", ist Seidl, deren Sohn Dominik mit "Amy" aufwächst, überzeugt. Kindergärtnerin Bettina Steinbacher kann da nur zustimmen: "Die Kinder sind sehr interessiert und nach der Stunde mit 'Amy' gibt es nur ein Gesprächsthema."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden