Sa, 25. November 2017

Rippenshow in Cannes

20.05.2011 12:11

Elisabetta Canalis zeigt in Cannes ihre magere Bikinifigur

Viel dran ist ja nicht an der mutmaßlichen Nochfreundin von Hollywoodstar George Clooney. Elisabetta Canalis, von der derzeit nicht ganz klar ist, ob sie und der Schauspieler noch ein Paar sind, ist in Cannes beim Sonnenbaden auf einer Jacht ertappt worden.

Von Haut und Knochen kann man vielleicht noch nicht reden, aber die Rippen des italienischen Showgirls treten doch bereits sehr deutlich zutage. Bleibt zu hoffen, dass sie jetzt die Notbremse zieht und nicht noch mehr abnimmt.

Die 32-Jährige und einige ihrer Freundinnen dürfen auf Einladung von Modedesigner und engem Freund Roberto Cavalli dessen Luxusjacht genießen und während der Filmfestspiele dort abfeiern. Cavalli hatte Canalis, deren "mediterrane Schönheit" er lobt, im Vorjahr als Dessousmodel für seine Unterwäschekollektion engagiert und ist seither offenbar ein guter Freund und Gönner.

Fotos: Viennareport

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden