Fr, 15. Dezember 2017

Weniger Besucher

18.05.2011 10:38

Nach Minus im April setzt Tourismus in Linz auf Familien

Das schöne Wetter im April hat sich leider nicht auf die Tourismuszahlen in Linz ausgewirkt: Im Vergleich zum Vorjahr sind die Nächtigungen um 6,7 Prozent zurückgegangen. Mit einem Minus von 12,6 Prozent trifft es die Vierstern-Hotels besonders hart. Der Tourismusverband will nun mit neuen Kampagnen entgegensteuern.

"Die aktuellen Daten sind nicht erfreulich. Dennoch liegen wir im heurigen Jahr noch drei Prozent über den Nächtigungszahlen aus dem Jahr 2009", sagt Tourismusdirektor Georg Steiner. Im heurigen April hingegen können sich einzig die Dreistern-Hotels über ein Plus von 7,5 Prozent freuen.

Starke Einbußen
Neben den Vierstern-Hotels haben auch die Ein- und Zweistern-Betriebe (minus 7,3%) sowie die Jugendherbergen (minus 11,7%) mit starken Einbußen zu kämpfen. "Ein besonderes Augenmerk richten wir auf die Gäste aus Österreich. Denn obwohl wir Linz in Bayern und Österreich gleich viel bewerben, sind heuer aus Bayern um 24 Prozent mehr Gäste gekommen, aus Österreich hingegen um vier Prozent weniger", weiß Steiner.

Neuer Folder soll Familien locken
Ein neuer Folder mit einer Auflage von 200.000 Stück soll ganz besonders Familien ansprechen und nach Linz locken. Dafür hat der Tourismusverband günstige Übernachtungsangebote geschnürt und verstärkt die Zusammenarbeit mit anderen Bundesländern. Außerdem setzen die Verantwortlichen auf Schülergruppen, die ihre Projekttage in Linz verbringen. "Ich glaube, dass wir im Gesamten nicht so schlecht unterwegs sind", resümiert Steiner.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden