Fr, 15. Dezember 2017

Zum Krafttanken

16.05.2011 19:49

Strongman Franz Müllner hilft auch in der Backstube mit

Strongman Franz Müllner packt nicht nur kräftig zu, wenn er einen Bungy-Springer auf der Europabrücke sichert und sich damit zum elften Mal ins Guiness-Buch eintrug. Auch in der Backstube von Richard Binggl in Mauterndorf half er eifrig, als das nach ihm benannte Bauernbrot erstmals in den Steinofen geschoben wurde.

Der Ausflug in die Backstube war für den Strongman aus dem Lungau durchaus eine Herzensangelegenheit. "Ich wollte eigentlich Bäcker werden, hatte mir mit 16 sogar schon eine Lehrstelle gesucht", erinnert sich Franz Müllner. Doch der Vater hatte etwas dagegen: "Du wirst Fliesenleger, so einen brauchen wir im Haus!"

"Grizzly" war bei Teigkneten geschickt
Nicht verwunderlich also, dass sich der "Grizzly", wie ihn seine Fans nennen, beim Teigkneten recht geschickt anstellte. "Er hat fast die ganze Nachtschicht durchgezogen", lobte Bäckermeister Franz Binggl, der das Franz-Müllner-Brot erfunden hat: "Nach einem Rezept meines Urgroßvaters", verrät Binggl. Das Brot wird aus Natursauerteig hergestellt.

"Durch die lange Backzeit im Backofen mit Vulkansteinplatten entsteht eine sehr knusprige Kruste und ein kräftiger Bauernbrotgeschmack. Das Brot bleibt dadurch außerdem lange frisch."

Wer einen ganzen Laib mitnimmt, absolviert gleichzeitig eine Trainingseinheit. Der wiegt nämlich satte drei Kilo. Und gibt dem Franz Kraft für neue Weltrekorde.

von Gernot Huemer, Kronen Zeitung
Bild: Roland Holitzky, foto-studio.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden