Do, 23. November 2017

Viel Kritik

16.05.2011 14:15

Nvidia-Chef lässt kein gutes Haar an Android-Tablets

Dass sich Tablets mit Googles Betriebssystem Android mehr schlecht als recht verkaufen, ist Nvidia-Chef Jen-Hsun Huang (Bild) zufolge kein Wunder. Er lässt kein gutes Haar an den Geräten - sie seien zu teuer, würden zu wenig Anwendungen bieten und abgesehen davon seien die Verkäufer schlecht über die Tablet-PCs informiert.

Im Interview mit "CNET" fand Huang, Chef des Prozessor- und Chipherstellers Nvidia, deutliche Worte. Es hapere am Verkauf, am Marketing, am Preis und an Apps, kritisierte er.

Tablets sollten günstiger sein und standardmäßig über WLAN verfügen, denn diese verkauften sich wesentlich besser als Geräte mit 3G-Verbindung und solche mit zahlreichen Extras. Apples günstigstes iPad-2-Modell mit 16 Gigabyte und WLAN etwa ist für 479 Euro zu haben. Ein Gegenmodell mit Android-Betriebssystem in dieser Preisklasse, das ähnliche Funktionalität bietet, gibt es jedoch nicht.

Ebenfalls negativ ist laut Huang die mangelnde Auswahl an Apps für Android-Tablets. Auch der Chef von Motorola Mobility, Sanjay Jha, hat diesen Umstand bereits kritisiet. Als weiteres Problem gilt, dass viele Verkäufer mit Tablets nicht vertraut genug sind, um Kunden optimal beraten zu können - anders als in Apple Stores, wo die Angestellten die wenigen Geräte des Herstellers perfekt präsentieren können.

Immerhin sieht Huang in Bezug auf die Software Licht am Ende des Tunnels: Android 3.0 alias Honeycomb, das im Februar 2011 präsentiert wurde, führe sehr rasch zu Verbesserungen bei den Tablets.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden