Sa, 25. November 2017

Kommt Erdkabel?

13.05.2011 19:05

Wut und Entsetzen in Eugendorf über 380kv-Leitung

Der Verbund hat in Eugendorf entschieden, die 380-kV-Leitung zwischen dem Gewerbegebiet Strass und der Siedlung Pebering zu verlegen. In der Wohnsiedlung herrscht Entsetzen: "Noch hoffen wir aber darauf, dass das Höchstgericht sagt: Die Abstände müssen so sein, wie sie im Landeselektrizitätsgesetz festgelegt sind." Bei der Forderung der Anrainer nach einem - bisher vom Verbund abgelehnten - Erdkabel kommt Unterstützung aus der Schweiz. Dort hat ein Bundesgericht ein rund ein Kilometer langes 380-kV-Erdkabel angeordnet.

Trixi Foidl hat den Protest der Siedler organisiert, die fassungslos sind, wie nahe der Verbund an ihre Häuser mit der Stromautobahn heran will. Gegen den Verbund-Plan, die Trasse nach dem Starkstromwegegesetz - und nur mit 70-Meter-Abständen - zu realisieren, hat das Land ja Einspruch beim Höchstgericht eingelegt. "Auch wir Eugendorfer Siedler haben dorthin geschrieben: Wenn die 400-Meter-Abstände zu Siedlungen nicht eingehalten werden können, kommt nur das Erdkabel in Frage", sagte Foidl.

Mehr Hintergrundinformation zum Protest gegen die gepante 380kV-Leitung findest du in der Infobox.

Hauptargument gegen Erdkabel verloren
Die nach einem Urteil eines Bundesgerichts angeordnete Erdkabel-Verlegung in der Schweiz hilft nun auch den Salzburgern. FP-Klubobmann Karl Schnell: "In der Urteilsbegründung heißt es auch klar, dass Erdkabel machbar sind. Damit hat die APG als Errichter der Leitung ihr Hauptargument gegen das Kabel verloren." Jetzt muss das Land, so fordert es Schnell, "für den zweiten Abschnitt rasch auf eine Neuplanung drängen".

von Wolfgang Weber, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden