Di, 17. Oktober 2017

Peepshow mit Banane

13.05.2011 12:47

Jennifer Aniston sorgt mit scharfen Fotos für Furore

Wow! Hollywood-Sweetheart Jennifer Aniston sorgt derzeit im Netz mit heißen Sexfotos, auf denen eine Peepshow mit Banane und Eislutscher zu sehen ist, für Aufregung - einfach weiterklicken!

Doch keine Sorge: Die 42-jährige Spezialistin für romantische Komödien ist nicht etwa in die Pornobranche gewechselt. Die sehenswerten Bilder stammen aus ihrem neuen Film "Horrible Bosses", in dem Aniston eine sexbesessene Kieferorthopädin spielt, die ihren Angestellten mit allen Mitteln verführen will und ihn sexuell belästigt.

In einer Szene des Films, die kurz im gerade veröffentlichten Trailer zu sehen ist, ist Aniston in lasziven Dessous in einem Schlafzimmer zu sehen. Die Screenshots kursieren inzwischen überall im Netz. Kein Wunder: Die Sachen, die "Jen An" da macht, regen die Fantasie mehr als an: So schiebt sie sich eine Banane in den Mund, leckt an einem roten Eislutscher und kaut dann auch noch an einem Würstel herum.

Gerüchten zufolge soll es in dem Film auch erstmals eine Oben-ohne-Szene von Aniston geben. Ein Insider verriet dem US-Magazin "US-Weekly": "Sie hat eine Oben-ohne-Szene, aber die Produzenten sind sich nicht sicher, ob sie diese auch nutzen werden. Sie haben es auf zwei Arten gedreht. Bei einer Einstellung sieht man Jens Gesicht und ihren Busen auf einmal. In einer anderen könnte man denken, dass es ein Bodydouble ist."

Angeblich sei es aber Anistons ausdrücklicher Wunsch gewesen, ihre Brüste zu zeigen. Eine große Sache wolle sie aber nicht draus machen. Sie sei in einem Alter, in dem sie wisse, dass sie das nicht mehr oft oder vielleicht gar nicht mehr tun werde. Außerdem wolle sie endlich einmal bis an ihre Grenzen gehen.

Neben Jennifer Aniston spielen auch Kevin Spacey und Colin Farrell schreckliche Bosse, die ihre Angestellten so quälen, dass diese beschließen, ihre Chefs zu beseitigen.

Foto: Viennareport

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden