Mo, 23. Oktober 2017

Tricksende Pfuscher

12.05.2011 17:40

‚Schnäppchenpreis‘ -Reparatur erweist sich als Nepp

Sie bieten Reparaturen zum Spottpreis an, nach der Arbeit verlangen die fahrenden Handwerker aber dreist das Zigfache – Spenglertrupps, die alte Dachrinnen auf Vordermann bringen, sorgen nun erneut für Ärger im Burgenland. Bei den Konsumentenschützern häufen sich die Beschwerden über die Pfuscher aus dem Osten.

Die Masche ist immer dieselbe: Mit Lockangeboten überreden die oft aufdringlichen Spengler Hausbesitzer, deren Dachrinnen zu sanieren oder gleich gegen neue günstige auszutauschen. Vor allem Pensionisten werden von den Pfuschern aufgesucht und regelrecht überrumpelt. Meist folgt nach getaner Arbeit ein Streit ums Geld.

"In einem Fall haben die fahrenden Handwerker sogar das Zehnfache des ursprünglich mündlich vereinbarten Preises verlangt. Aus Angst vor den Spenglern, die auch mit Gewalt drohen, wurde der geforderte Betrag bezahlt", weiß Landesrätin Verena Dunst. In ihrer Abteilung für Konsumentenschutz gehen zurzeit viele derartige Beschwerden ein.

von Karl Grammer, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).