Fr, 15. Dezember 2017

Drei Verletzte

12.05.2011 14:55

Überholmanöver auf der A8 fordert ein Todesopfer

Ein 33-Jähriger ist Donnerstag früh bei einem Unfall auf der A8 im Bezirk Ried getötet worden. Zwei weitere Menschen erlitten leichte, einer schwere Verletzungen. Das Auto war in Richtung Suben bei einem Überholmanöver mit einem Lkw kollidiert.

Der mit vier Bulgaren besetzte Pkw überholte den Sattelschlepper gegen 7.30 Uhr. Kurz vor der Ausfahrt Ried im Innkreis verriss der Lenker den Wagen plötzlich nach rechts und krachte mit dem Lkw zusammen.

Der 33-jährige Beifahrer starb noch an der Unfallstelle. Ein hinter ihm sitzender Mann erlitt schwere Verletzungen und wurde mit dem Rettungshubschrauber ins UKH Linz geflogen. Der Lenker und ein vierter Mann, der im Auto hinten links saß, wurden leicht verletzt. Sie konnten das Krankenhaus nach ärztlicher Versorgung am Nachmittag wieder verlassen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden