Mo, 20. November 2017

Abgeblitzte am Zug

11.05.2011 16:50

Riesenfreude über Kür zur neuen Mittelschule

Riesenfreude, Jubel – aber auch Überraschung und ein wenig Skepsis: So haben Direktoren und Lehrer reagiert, als sich die "Krone" in jenen 29 oberösterreichischen Hauptschulen umgehört hat, die ihre fertigen Konzepte aus den Ablagen holen und doch Neue Mittelschulen werden können. Leise Hoffnungen hatten sie sich schon seit Jänner machen dürfen, aber jetzt ist es offiziell.

Christine Dorfbauer, Direktorin der HS Reichraming, ist erstaunt: "Da wir zuerst abgelehnt wurden, bin ich umso mehr überrascht. Schon seit langer Zeit gibt es an unserer Schule Wahlpflichtfächer und gemeinsame Leistungsgruppen. Obwohl einige Kollegen noch etwas skeptisch sind, freue ich mich persönlich sehr."

Jubel herrscht in Braunau, wo bisher der gesamte Bezirk leer ausgegangen ist. Günter Skiba, Direktor der Hauptschule 1: "Nach der Enttäuschung ist es eine Riesenfreude, jetzt endlich dabei zu sein. Wir werden unsere Schule in die Schwerpunkte Theaterwerkstatt, Kreativbereich und eine Forschungswerkstatt gliedern."

Als eine von wenigen kooperiert die Hauptschule 2 in Pregarten ab Herbst mit einer AHS. "Die Kollegen und Schüler können den Unterricht mit der AHS Freistadt kaum erwarten", so Direktor Reinhardt Bauer.

Herbert Helfreich, Direktor der HS Kreuzschwestern in Linz, freut sich ebenfalls: "Jetzt können wir unseren Sozialschwerpunkt ausbauen und das Team-Teaching, mit zwei Lehrern pro Klasse, verwirklichen." Doris Camerloher, Direktorin der Kreativ-Hauptschule Ottensheim: "Wir alle sind natürlich total begeistert, nun endlich dabei zu sein."

Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden