Mo, 11. Dezember 2017

Neue Einnahmenquelle

11.05.2011 15:04

GB: Parlament könnte Party-Location werden

Die ehrwürdigen Gemäuer des britischen Parlaments könnten, geht es nach dem Willen von einigen Abgeordneten, künftig die Party-Location Nummer eins im hippen London werden. Vorschläge zur Senkung der Verpflegungsausgaben im Parlament, die ein parteiübergreifender Ausschuss am Dienstag vorlegte, sehen nämlich vor, das Gebäude für Hochzeitsempfänge und Partys zu öffnen.

Demnach könnte unter anderem die historische Westminster Hall, wo König Karl I. der Prozess gemacht und die Leiche Winston Churchills aufgebahrt wurde, zum Preis von umgerechnet 28.400 Euro für Veranstaltungen vermietet werden.

Auch eine Terrasse an der Themse könnte für die Öffentlichkeit geöffnet werden. Ziel ist es, die Verpflegungsausgaben im Komplex von Westminster Palace von 6,4 Millionen Euro jährlich zu halbieren.

Parlamentarier essen zu wenig und sind zu fleißig
Die Verluste der Parlamentsgastronomie steigen nach Angaben der Abgeordneten, weil viele Parlamentarier ihre Gewohnheiten ändern. So sei die Zahl der Arbeitsessen zurückgegangen, weil die Abgeordneten härter arbeiteten und stärker auf gesunde Ernährung achteten.

Dadurch seien die vier Haupt-Speisesäle des Parlaments nicht mehr ausreichend ausgelastet. Damit die Vorschläge des Ausschusses umgesetzt werden können, müssen allerdings beide Kammern des Parlaments sowie Queen Elizabeth II. zustimmen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden