Mi, 22. November 2017

Ohne jede Rücksicht

06.05.2011 13:19

Zwei Verletzte nach Unfällen in Salzburg mit Fahrerflucht

Wenig Interesse am Schicksal ihrer Unfallgegner haben am Donnerstag die Lenker zweier Pkws gezeigt, die in Salzburg nach brenzligen Situationen im Stadtverkehr nach Polizeiangaben einfach aufs Gas gestiegen und weitergefahren sind. Erst wurde eine 14-jährige Schülerin zum Opfer des Lenkers eines Geländewagens, später wurde die Insassin eines Busses verletzt, der wegen des Überholmanövers eines Audi-Lenkers eine Notbremsung machen musste. Die Fahndung nach beiden Lenkern läuft.

Der Fahrerflucht-Unfall mit der Schülerin ereignete sich in der Alpenstraße, wo der Lenker eines Geländewagens die 14-Jährige übersehen haben dürfte. Jedenfalls erfasste er das Mädchen mit seinem Wagen, wobei sie am Fuß verletzt wurde. Der Lenker blieb zwar kurz stehen, fuhr anschließend aber ohne weitere Kontaktaufnahme Richtung stadtauswärts davon. Die Schülerin hatte relatives Glück: Sie konnte sich selbst ins Krankenhaus zur ärztlichen Behandlung begeben.

Frau bei Notbremsung in O-Bus verletzt
Gegen 16.30 Uhr überraschte der Lenker eines Audi A5 mit Wiener Kennzeichen damit, dass er einen in der Neutorstraße aus einer Haltestelle ausfahrenden O-Bus trotz Gegenverkehrs unbedingt noch überholen wollte. Der Chauffeur eines entgegenkommenden O-Busses musste deswegen derart stark abbremsen, dass eine Frau im Bus zu Sturz kam und sich dabei Verletzungen an Kopf und Schulter zuzog. Nach der Erstversorgung wurde die Frau per Rettung ins Landeskrankenhaus Salzburg eingeliefert.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden