So, 17. Dezember 2017

Kirchlein renoviert

06.05.2011 15:07

Brad und Angelina bereiten angeblich ihre Hochzeit vor

Soll es nun tatsächlich so weit sein? Brad Pitt und Angelina Jolie bereiten US-Medienberichten zufolge ihre Hochzeit vor. Das Schauspielerpaar lasse sein südfranzösiches Schlösschen samt Nebengebäuden komplett renovieren, heißt es, um alle Hochzeitsgäste standesgemäß unterbringen zu können. Auch das kleine Kirchlein, das zum Chateau Miraval gehört, werde auf Hochglanz gebracht.

Die US-Website "X17" berichtet unter Berufung auf einen Insider, dass Jolie und Pitt, die seit sechs Jahren ein Paar sind und mittlerweile sechs Kinder haben, sich zum Jawort entschlossen hätten.

Stattfinden soll die Hochzeit im Herbst. Bis dahin soll auch die private Kapelle des Chateaus, die im 16. Jahrhundert erbaut wurde, originalgetreu renoviert sein. So könne die kirchliche Hochzeit sozusagen im eigenen Garten stattfinden.

Das Hauptgebäude werde ebenfalls von Grund auf erneuert. "Die beiden haben nun schon eine Weile an dem Grundstück arbeiten lassen, weil sie dort die meisten ihrer Hochzeitsgäste unterbringen wollen und dafür alles modernisiert werden muss", wird die nicht näher erklärte Quelle zitiert. Die Einheimischen sollen von nichts anderem mehr reden als der Promihochzeit.

Brad Pitt und seine Freundin Angelina Jolie waren 2008 vor der Geburt ihrer Zwillinge Vivienne und Knox in das riesige, von Wäldern umgebenen Anwesen in Correns im Departement Var eingezogen und kehren mit ihren Kindern fast jedes Jahr dorthin zurück.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden