Fr, 24. November 2017

Baby Bunny ist da

06.05.2011 10:03

Bryan Adams ist mit 51 Jahren erstmals Vater geworden

Der kanadische Rocksänger Bryan Adams ist mit 51 Jahren erstmals Vater geworden. Im März hatte Adams via Twitter verkündet, dass seine Freundin und Assistentin Alicia Grimaldi schwanger ist. Bis dahin hatte niemand von der Beziehung gewusst. Seit Karfreitag ist das Glück nun komplett und sein Baby Bunny auf der Welt.

Am Donnerstag ließ Adams durch seinen Sprecher der US-Zeitschrift "People" ausrichten: "Ich bin sehr stolz darauf, verkünden zu können, dass am 22. April Mirabella Bunny geboren wurde."

Der in London lebende Sänger von Hits wie "Summer of '69" und "(Everything I Do) I Do It For You" lieferte gleich eine Erklärung für den ungewöhnlichen Zweitnamen mit. "Wie alle guten Osterhasen kam sie am 'Osterfreitag' an", sagte Adams. "Bunny" ist das englische Wort für einen kleinen Hasen.

Der Grammy-Preisträger engagiert sich auch als Fotograf und mit seiner gemeinnützigen Stiftung, die von Grimaldi in den vergangenen Jahren mit aufgebaut wurde. Der Sänger, der von seiner laufenden Welttour eine kurze Auszeit genommen hat, will ab Juni wieder auf der Bühne stehen.

Foto: Viennareport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden