Di, 17. Oktober 2017

15-Jährige gefasst

02.05.2011 17:27

Bande zerstört Blumenbeete im Vollrausch

Lautes Grölen mitten in der Nacht auf Sonntag in Baden eine Fahrradstreife der Stadtpolizei auf den Plan gerufen. Im Gutenbrunnerpark stieß der Beamte auf den Ursprung des Lärms. Zwei 15-Jährige rissen frisch gepflanzte Blumen aus, ließen ihrer Zerstörungswut freien Lauf. Ein Ermittler: "Die Burschen waren stockbetrunken!"

Den Gärtnern in der Kurstadt blutete wohl das Herz, als sie am Morgen den Schaden begutachteten: Dutzende Blumenstöcke waren den betrunkenen Rowdys zum Opfer gefallen, auch eine Holzskulptur hatten die Jugendlichen im Vollrausch zertrümmert. Gegen 2 Uhr in der Früh waren die beiden 15-Jährigen von einem Polizisten auf frischer Tat ertappt worden. Den jungen Randalierern droht jetzt eine saftige Strafe. Sie wurden angezeigt.

Verkehrsrowdy auf Moped gestoppt
Ebenfalls im nächtlichen Baden ging den Beamten ein jugendlicher Verkehrsrowdy ins Netz. Der 18-Jährige aus Blumau war auf einem "auffrisierten" Moped gestoppt worden. "Bei der Kontrolle lief das Fahrzeug doppelt so schnell wie erlaubt", sagt ein Polizist. Der Lenker musste die Kennzeichen abgeben.

von Christoph Weisgram, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).