Mo, 20. November 2017

Kein Badewetter

01.05.2011 17:45

Nur Hartgesottene nutzten Saisonstart in den Freibädern

Badewetter hat es zum Saisonstart mehrerer Freibäder in Oberösterreich nicht gerade gegeben, doch am meist noch sonnigen Vormittag haben sich trotzdem einige Hartgesottene in die Fluten getraut. In der kommenden Woche wird man sich beim Schwimmen draußen aber höchstens eine Verkühlung holen, es wird merklich frischer.

In Goisern tummelte sich am Sonntag schon ein Pulk Kinder im Freibad. Und einige hartgesottene Pensionisten, erzählt Bademeister Günther Hirnböck: "Sobald die Sonne auch nur ein bisserl herausblinzelt, kommen schon die ersten Gäste. Wir haben auch schon viele Saisonkarten verkauft." Das mit Fernwärme geheizte Becken verspricht auch bei kühleren Temperaturen Badespaß.

Zu kühl war es dann doch am Sonntagnachmittag, da flüchteten auch die zum Saisonstart im Linzer Parkbad gekommenen etwa zwanzig Gäste ins warme Hallenbad. Auch in Altmünster (Bild), wo das Freibad schon seit Freitag jeden Vormittag offen hat, sperrte man mittags zu, weil es zu regnen anfing: "Am Samstag war schon ein guter Tag, aber jetzt wird das Wetter schlecht, diese Woche wird dann leider nicht viel gehen", bedauert Bademeister Johann Spießberger.

Schlechte Aussichten
Und er hat Recht, das Wetter wird diese Woche eher schlecht. "Es wird kühl, unter dem Temperaturmittel von 20 Grad", weiß Fabienne Muriset von Ubimet. Richtig kalt wird es aber nicht, trotzdem sind jeden Tag Schauer möglich. Am unangenehmsten wird der Dienstag mit Regen und maximal 14 Grad, am Mittwoch gibt es kalten Wind.

Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden