Fr, 24. November 2017

Schläge und Tritte

01.05.2011 12:13

Mehrere Verletzte bei Schlägereien in der City

Mit Händen und Füßen sind am Sonntag in den frühen Morgenstunden in der Stadt Salzburg Streitigkeiten ausgetragen worden - mehrere Menschen haben dabei Verletzungen erlitten. Sehr unsportlich verlief eine Auseinandersetzung gegen 2.20 Uhr vor einer Gaststätte beim Hauptbahnhof. Insgesamt sechs Personen gingen auf ein Pärchen los. In eine weitere Rauferei vor einem Lokal in der Innenstadt waren sieben Jugendliche verwickelt.

Bei der Schlägerei beim Hauptbahnhof wurde eine Frau durch Faustschläge und Fußtritte verletzt, ihr Begleiter - ein 46-jähriger Salzburger - wurde zu Boden gestoßen. Nach der Attacke ergriffen die unbekannten Täter die Flucht. Die beiden Opfer wurden vom Roten Kreuz ins Unfallkrankenhaus gebracht.

Sieben Jugendliche vor Lokal in Streit geraten
Dort mussten auch die Opfer einer Rauferei, die sich gegen 3.50 Uhr in der Innenstadt zugetragen hatte, behandelt werden. Sieben Jugendliche im Alter von 16 bis 20 Jahren waren mit Faustschlägen und Fußtritten aufeinander losgegangen. Ein 18-Jähriger sowie ein 19-Jähriger wurden im Kopfbereich verletzt, ein 17-jähriger Pongauer, der gemeinsam mit einem 16-jährigen Halleiner als Angreifer ausgeforscht wurde, erlitt leichte Blessuren. Für die beiden Beschuldigten gibt es eine Anzeige.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden