Mi, 23. Mai 2018

Premier League

01.05.2011 17:31

Arsenal besiegt Leader Manchester United 1:0

Manchester United muss nun doch wieder um den Meistertitel in der englischen Premier League zittern. Durch eine 0:1-Niederlage am Sonntag bei Arsenal schrumpfte der Vorsprung der "Red Devils" auf den Tabellenzweiten Chelsea in der 35. Runde auf drei Punkte. Aaron Ramsey erzielte in der 56. Minute das Goldtor für die "Gunners" im "Emirates"-Stadion.

Damit verpatzte ManU auch die Generalprobe für das Halbfinal-Rückspiel in der Champions League gegen den FC Schalke 04 am Mittwochabend in Old Trafford. Angesichts des 2:0-Erfolges im Hinspiel in Gelsenkirchen sollte der Aufstieg gegen die Deutschen aber nur noch Formsache sein. Arsenal blieb nach dem Sieg mit sechs Punkten Rückstand auf United Tabellendritter.

Liverpool auf Europacup-Kurs
Rekordmeister Liverpool feierte einen 3:0-Heimerfolg über Newcastle United und verbesserte sich damit auf Platz fünf. Nachdem Trainer und "Reds"-Legende Kenny Dalglish den Verein im Jänner in Abstiegsgefahr übernommen hatte, scheint nun eine Europacup-Teilnahme in der kommenden Saison fix. Maxi Rodriguez (10.), Dirk Kuyt (59./Elfer) und Luis Suarez (65.) erzielten die Treffer für die Gastgeber.

Chelsea darf weiter auf Titel hoffen
Bereits am Samstag hatte Chelsea mit einem späten Derby-Sieg über die Tottenham Hotspurs seine Titelhoffnungen gewahrt. In der vorletzten Minute der regulären Spielzeit erzielte der eingewechselte Salomon Kalou den Treffer zum 2:1-Heimsieg im Londoner Stadtduell. Mit dem Sieg hält Chelsea als Zweiter bei nun drei Zählern Rückstand den Druck auf Spitzenreiter Manchester United aufrecht.

In der kommenden Woche kommt es zum direkten Vergleich Chelsea gegen United. Tottenham darf zwar weiter vom internationalen Wettbewerb träumen, die Hoffnungen auf den Qualifikationsrang für die Champions League bekamen aber einen deutlichen Dämpfer.

Nach der Führung der Gäste durch Sandro (19.) war Chelseas Frank Lampard (45.) an der Stamford Bridge pünktlich zur Pause der Ausgleich gelungen. Allerdings war der Treffer umstritten, weil der Ball nach einem Fehler von "Spurs"-Keeper Heurelho Gomes möglicherweise nicht vollständig die Torlinie überschritten hatte.

Rote Karte für Scharner bei West-Brom-Sieg
Paul Scharner ist erstmals in den Diensten von West Bromwich in einem Spiel ausgeschlossen worden. Der ÖFB-Teamspieler kassierte beim 2:1-Erfolg seines Teams gegen Aston Villa am Samstag die Gelb-Rote Karte. Der bereits in der 9. Minute verwarnte Niederösterreicher flog nach einem Foul an Stilian Petrow in der 63. Minute vom Feld.

Der Tabellenelfte schaffte durch Youssuf Mulumbu (84.) noch den Siegestreffer, Peter Odemwingie (60.) hatte die Führung von Villa zuvor ausgeglichen.

Queens Park Rangers wieder erstklassig?
Nach 15 Jahren Absenz schafften indes die Queens Park Rangers die Rückkehr in die Premier League. Nach einem 2:0 gegen Watford ist dem Traditionsteam aus London der Aufstieg nicht mehr zu nehmen. Verhindern könnte dies aber noch ein Punkteabzug. Der englische Verband (FA) wirft dem Klub im Zusammenhang mit der Verpflichtung des Argentiniers Alejandro Faurlin im Sommer 2009 insgesamt sieben schwere Verstöße gegen sein Regelwerk vor.

Eine Entscheidung in der Causa soll am Dienstag fallen. Laut Medienberichten droht ein Abzug von bis zu 15 Zählern. Die Rangers gehören zu 62 Prozent Formel-1-Boss Bernie Ecclestone, auch Flavio Briatore und der indische Stahlmagnat Lakshmi Mittal halten Anteile.

Alle Ergebnisse:
Samstag
West Bromwich - Aston Villa 2:1
Sunderland – Fulham 0:3
Blackpool - Stoke City 0:0
Wigan Athletic - Everton 1:1
Blackburn Rovers - Bolton Wanderers 1:0
Chelsea - Tottenham Hotspur 2:1
Sonntag
Birmingham City - Wolverhampton Wanderers 1:1
Liverpool - Newcastle 3:0
Arsenal - Manchester United 1:0
Manchester City - West Ham 2:1

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden