So, 19. November 2017

Verdächtiger in Haft

30.04.2011 16:15

So entging Bankiers-Gattin einer Entführung

Aufmerksamen Puchenauer Polizeibeamten ist es zu verdanken, dass der weltweit gesuchte "Bandidos"-Boss Marvin Edgar R. (55), der in Puchenau bei Linz - wie berichtet - vermutlich die Gattin eines Bank-Generaldirektors entführen wollte, gefasst werden konnte. Sie kontrollierten kurz nach der Tat den Verdächtigen, für den es zu diesem Zeitpunkt aber noch keinen Haftgrund gab.

Ein Sturz hatte die 61-jährige Bankiersfrau in Puchenau bei Linz am 8. September des Vorjahres vor Schlimmerem bewahrt: Als der Täter an der Haustür läutete, vermutete die Hausfrau den Postboten, öffnete die Tür einen Spalt - als in diesem Moment der Unbekannte die Tür mit Gewalt aufdrücken wollte, kam das potenzielle Entführungsopfer zu Sturz, blockierte den Eingang und schrie laut auf. Da lief der Verdächtige davon, floh mit einem wartenden Komplizen mit einem tschechischen Leihwagen.

Kurz darauf tappten die flüchtigen Verdächtigen - wie sich später herausstellen sollte, mit gefälschten Ausweisen - in eine Fahndungsfalle. Puchenauer Polizisten kontrollierten die beiden. Da man zu diesem Zeitpunkt aber "nur" von einer "aggressiven Bettelattacke" ausging, bestand kein Festnahmegrund.

Dennoch brachte eben diese Kontrolle die Fahnder in weiterer Folge auf die Spur von Marvin Edgar R. - dem weltweit gesuchten Serien-Entführer, Erpresser und mutmaßlichen Mörder, der in Tschechien untergetaucht war und auch mit der Ermordung der deutschen Bankiers-Frau Maria Bögerl zu tun haben dürfte. Er wurde Anfang April in Budweis verhaftet, sein Komplize von Puchenau ist noch flüchtig.

Nach der Auslieferung des "Bandidos"-Bosses am Freitag wird der 55-Jährige, für den die Unschuldsvermutung gilt, Anfang nächster Woche dem Linzer Untersuchungsrichter vorgeführt werden - danach stehen Einvernahmen mit Kriminalbeamten auf dem Programm.

von Johann Haginger, Christoph Gantner und Klaus Loibnegger, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden