Mi, 22. November 2017

Diebe schlugen zu

30.04.2011 14:19

Maibaum-Duell der Ortskaiser geht an Walser

Es hat ausgerechnet Hallwang und seinen Bürgermeister aller Bürgermeister getroffen - der prächtige Maibaum der Landjugend ist über Nacht aus einer Scheune verschwunden. Dahinter stecken die Walser Buam – und ihr Ortskaiser Ludwig Bieringer grinst mit ihnen nur verschmitzt. Jetzt ist eine Jause als Ablöse fällig.

"Es tut schon ein bisschen weh, dass wir jetzt ins reiche Wals eine Ablöse zahlen müssen", lachte Ober-Bürgermeister Helmut Mödlhammer gefasst. Er bekam am Freitag gleich in der Früh Beileidswünsche vom Walser Kollegen Ludwig Bieringer. "Wer seinen Baum nicht ordentlich bewacht, ist selber schuld", kommentierten die Walser Buam ihre Aktion.

Potenzielle Opfer kommen ihnen schnell zu Ohren. Nur in Bayern haben sie es schwer: "Der Bürgermeister hat gemeint, er zahlt 100 Liter Bier, wenn wir ihm einen Blau-Weißen bringen", verriet Georg Reiter. Dort gibt es aber kaum Lücken in der Maibaum-Wache.

Die frechen Walser haben damit schon ihren vierten Baum in nur drei Jahren gestohlen. Selbst stellen sie ihr Prachtstück am Sonntag, dem 8. Mai, auf und passen natürlich gut darauf auf. Denn die Hallwanger Landjugend lässt ausrichten: "Es wird Rache geben."

von Sabine Salzmann, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden