Sa, 25. November 2017

Als Stationentheater

30.04.2011 12:32

„Geschichten aus dem Wiener Wald“ in Mödling

Ödon von Horvaths Volksstück "Geschichten aus dem Wiener Wald" ist auch in diesem Sommer als Stationentheater in Mödling zu sehen. Der Vorjahreserfolg hat den Verein "Kunst und Kultur Mödling" zur Wiederaufnahme der außergewöhnlichen Produktion bewogen.

Inszeniert von Intendant Andreas Berger wird das Leben von Marianne, die schon dem Fleischer Oskar zur Ehe versprochen war, sich aber in einen Spieler verliebt und deshalb mit ihrem Vater bricht, an sieben historisch interessanten Plätzen im Stadtzentrum gespielt.

Die Zuschauer sind als Teil der Szenerie gleichzeitig Akteure und begleiten das Stück von Station zu Station. Die Aufführungen finden – vom 28. Juli bis zum 27. August – jeweils Mittwoch bis Samstag – bei jedem Wetter statt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden