Di, 17. Oktober 2017

Royal Wedding

29.04.2011 11:00

Dürre Letizia von Spanien beim Dinner der Queen

Wochenlang haben sich die Briten Sorgen um ihre immer dünner werdende Kate Middleton gemacht. Doch als die gekrönten Häupter am Donnerstagabend zum Dinner bei Königin Elizabeth II. eintrafen, wirkte Prinzessin Letizia verschwindend dürr neben Gatten Prinz Felipe von Spanien (Fotos). Die Queen selbst erschien zu dem Abendessen im Mandarin-Oriental-Hotel am Hyde Park in einem hellblauen Kleid mit silbernen Verzierungen.

Rund 40 Gäste aus dem Hochadel folgten der Einladung der Queen und verzauberten mit ihren Glamour-Roben die britische Hauptstadt.

An der Tafel des Dinners nahm neben Prinzessin Letizia und Prinz Felipe sowie Königin Sofia von Spanien auch Prinzessin Victoria von Schweden mit Ehemann Daniel Platz. Ebenso ließen sich Königin Margarethe von Dänemark, das Kronprinzenpaar Marie-Chantal und Pavlos von Griechenland und Philippe und Mathilde von Belgien das edle Dinner nicht entgehen.

Zu den Gästen zählten auch Thronfolger Prinz Charles und seine Frau Camilla. Beide wollten allerdings auf das Dinner verzichten und nach einem kurzen Empfang zurück zum Clarence House fahren. In der Residenz seines Vaters hat William gemeinsam mit seinem Bruder Prinz Harry sowie Charles und Camilla zu Abend gegessen. Die Braut Kate blieb den Abend mit ihrer Familie im Hotel "Goring" unweit des Buckingham-Palasts.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).