Fr, 24. November 2017

Very British

28.04.2011 14:01

Tori Spelling feiert königliche Hochzeit mit Pyjama-Party

Während William und Kate in London vor den Traualtar treten, lädt Tori Spelling in Los Angeles zu einer königlichen Pyjama-Party ein. Sie richtet für Freunde und Familie eine "Royal Wedding Sleepover Party" aus, wie die 37-jährige Schauspielerin am Mittwoch dem Promi-Portal "People.com" verriet.

Vermutlich wird es bei Tori Spellings "Royal Wedding Sleepover Party" vor allem eines geben: ziemlich viel Kaffee. Denn in Kalifornien ist es drei Uhr in der Früh, wenn in London die Trauung beginnt. Ihre Gäste müssen sich also auf eine lange Fernsehnacht einrichten – dafür gebe es am nächsten Morgen zur Krönung des Abends ein britisches Frühstück.

Zusammen mit ihrem Ehemann und Kollegen Dean McDermott hat Spelling im US-Fernsehen eine eigene Show für Paare, die ihre Hochzeit vorbereiten. Bei ihrer nächtlichen Hochzeitsparty will sie die Gäste in altmodische Schlafanzüge stecken. Ihr Haus werde mit britischen Fahnen geschmückt, und als Partyhäppchen sollen stilecht Fish & Chips und Fleischpasteten gereicht werden.

Spelling und McDermott sind Eltern eines vier Jahre alten Sohnes namens Liam und einer zweijährigen Tochter, die Stella heißt. Das dritte Kind ist unterwegs. Seit dem Ende der Serie "Beverly Hills, 90210" war Spelling unter anderem in den Streifen "Scream 2" und "Scary Movie 2" auf der Leinwand zu sehen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden