Mi, 21. Februar 2018

BMW-Bande am Werk?

28.04.2011 10:09

35.000-Euro-BMW von Parkplatz in Kittsee gestohlen

Wieder ist im Nordburgenland ein BMW gestohlen worden. Der jüngste Coup ereignete sich in der Nacht auf Mittwoch in Kittsee. Die unbekannten Täter konnten diesmal einen BMW 525d im Wert von rund 35.000 Euro erbeuten. Der Wagen war versperrt auf einem Parkplatz vor einem Wohnhaus abgestellt, berichtete die Polizei. Bereits seit Februar hält eine BMW-Bande die Ermittler im Bezirk Neusiedl am See auf Trab (siehe Infobox).

Andau, Frauenkirchen, Illmitz, Jois, Neusiedl am See, Pamhagen, Podersdorf, Schützen am Gebirge sowie St. Andrä am Zicksee und auch Eisenstadt - alles Stopps der "Shopping-Tour" von dreisten Gaunern, die seit Anfang Februar das ganze Nordburgenland bereisen.

Während sich die Gauner in den meisten Fällen mit dem Ausschlachten der Fahrzeuge "begnügen", war erst Anfang April ein ganzer BMW im Wert von 40.000 Euro in der Landeshauptstadt von Autoknackern entwendet worden. Zuletzt hatte die BMW-Bande vor rund einer Woche in drei Ortschaften gewütet. Die Diebe schlugen die Scheiben dreier BMWs ein und schlachteten die Autos zum Teil regelrecht aus.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden