Mo, 28. Mai 2018

U20-WM-Auslosung

28.04.2011 09:40

Österreich trifft auf Brasilien, Ägypten und Panama

Unser U20-Nationalteam trifft im Sommer bei der WM in Kolumbien in Gruppe E auf Brasilien, Ägypten und Panama. Wie die Auslosung in der Nacht auf Donnerstag ergab, ist der Auftaktgegner des Teams von Andreas Heraf am 29. Juli in Cartagena die Auswahl aus Panama. Danach folgen in Barranquilla und erneut in Cartagena die Duelle mit Top-Favorit Brasilien (1. August) und Ägypten (4. August).

"Unsere Gruppe ist, so wie fast alle anderen, immens schwer. Brasilien ist bei jeder Fußballveranstaltung einer der großen Favoriten, Ägypten verfügt als Gastgeber der WM 2009 über ein starkes Team und Panama ist aus sportlicher Sicht die große Unbekannte und gilt als Außenseiter", meinte Heraf, der mit Teammanager Walter Konir der Auslosung in Kolumbien beiwohnte. Brasilien ist vierfacher U20-Weltmeister.

Das Auftaktspiel gegen die Mittelamerikaner ist für Heraf auch das erste Schlüsselspiel. "Dieses Spiel zu gewinnen, ist unser erstes großes Ziel für das Turnier", erklärte der Nachwuchs-Teamchef. "Wir müssen uns auf starke Luftfeuchtigkeit und Hitze einstellen, die Bedingungen sind schon jetzt extrem und werden im Juli und August noch etwas hochsommerlicher sein. Doch auch darauf wollen und werden wir uns bestmöglich vorbereiten."

Langes Zittern bei der Auslosung
Von der Auslosungs-Zeremonie im Centro de Convenciones in Cartagena zeigte sich der 43-jährige Heraf beeindruckt. Die als "Glücksengerl" fungierende kolumbianische Fußball-Legende Carlos Valderrama hatte die ÖFB-Delegation allerdings lange zittern lassen. Erst als vorletzte Kugel zog der Mann mit der besonderen Haarpracht jene mit der Aufschrift "Austria" aus dem Topf. Damit musste England in die laut Heraf "absolute Horrorgruppe" mit Rekordsieger Argentinien, Mexiko und Nordkorea.

Österreich hatte sich im vergangenen Sommer bei der U19-EM in Frankreich für seine dritte U20-WM nach 1983 und 2007 qualifiziert. Bei der Endrunde vor vier Jahren in Kanada war die ÖFB-Auswahl unter Paul Gludovatz erst im Halbfinale an Tschechien (0:2) und im Spiel um Platz drei an Chile (0:1) gescheitert.

Die Gruppen im Überblick
Gruppe A:
Kolumbien, Frankreich, Mali, Südkorea
Gruppe B: Portugal, Uruguay, Kamerun, Ozeanien-Meister (wird am Freitag in Neuseeland ermittelt)
Gruppe C: Spanien, Australien, Ecuador, Costa Rica
Gruppe D: Nigeria, Kroatien, Saudi-Arabien, Guatemala
Gruppe E: Brasilien, Ägypten, Österreich, Panama
Gruppe F: Argentinien, Mexiko, England, Nordkorea

Die jeweils zwei Gruppenbesten sowie die besten vier Gruppendritten steigen ins Achtelfinale auf. Das Finale findet am 20. August in Bogota statt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Abbruch & 45 Verletzte
Skandal in der Relegation erschüttert Deutschland
Fußball International
Duell mit Salzburg
Lustiger Fauxpas! ORF lässt Austria 43:0 führen
Fußball National
krone.at-Sportstudio
Lara kuschelt, Thiem kämpft, Röcher geht
Video Sport
Keine Verlängerung
Stefan Maierhofer verlässt SV Mattersburg
Fußball National
„Bis nächstes Jahr“
Abschied von Real? Ronaldo beruhigt Fans
Fußball International

Für den Newsletter anmelden