Do, 22. Februar 2018

Die letzte Chance

27.04.2011 21:33

Loibnegger tritt zurück - Slocker soll Austria retten

Bei der krisengebeutelten Austria Klagenfurt kommt es zum Führungswechsel: Der bisherige Vizepräsident Hans Slocker (links im Bild) übernimmt das Amt von Präsident Josef Loibnegger. Damit zieht der Verein die Reißleine, nachdem die Stadt Klagenfurt zuletzt betont hatte, dass es unter Präsident Loibnegger keinen Cent mehr für den Verein geben werde.

"Ich möchte niemandem im Wege stehen. Mir selbst ist es ohnedies nie darum gegangen, im Rampenlicht zu sein", so der scheidende Präsident Josef Loibnegger, der als einfaches Mitglied beim Verein verbleiben wird. Mit kritischen Aussagen über Politiker hatte er sich im Laufe der Monate bei Vertretern der Stadt zunehmend unbeliebt gemacht. Der Geldhahn wurde daraufhin zugedreht, obwohl die Stadt dem Verein noch fix zugesagte Fördermittel "schuldig" ist. Vorerst fehlen der Austria knapp 300.000 Euro zur Ausfinanzierung der laufenden Saison.

"Werden Zukunft des Vereins sichern"
Der neue Präsident Hans Slocker möchte bei der Mitgliederversammlung am Montag, wo über die Zukunft des Vereins abgestimmt wird, seine Ideen präsentieren. Dem Klagenfurter Unternehmer werden gute Kontakte zur Wirtschaft und zu politischen Vertretern attestiert. Er soll retten, was noch zu retten ist. "Es muss und wird uns gelingen, die Zukunft des Vereins und natürlich den Nachwuchs zu sichern. Schließlich hängt auch das Herz vieler Fußballfans an der Austria", so Slocker. Gemeinsam mit der Stadt soll an der Zukunft des Vereins gefeilt werden.

Austria Klagenfurt in "abgespeckter" Form
Sportlich ist die Saison für die Austria praktisch gelaufen. Der Regionalligist hat sein Aufstiegsziel, trotz vieler Ex-Bundesligakicker in den eigenen Reihen, klar verfehlt. Wird der Klub gerettet, will man im nächsten Jahr mit einer "abgespeckten" und somit auch billigeren Mannschaft an den Start gehen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden