Mo, 21. Mai 2018

Spektakel in der City

27.04.2011 20:09

Fallschirmspringer des Heeres landen am Stephansplatz

Fünf Fallschirmspringer des Bundesheeres sind am Mittwoch auf dem Wiener Stephansplatz gelandet. Passanten in der Innenstadt staunten nicht schlecht, als die Elite-Soldaten des Jagdkommandos über ihnen auftauchten. Alle Sprünge wurden vom Bundesheer fotografisch dokumentiert und sollen in einer Festschrift zum 50. Jubiläum des militärischen Fallschirmsprungs präsentiert werden, sagte Oberst Michael Bauer vom Verteidigungsministerium.

Die Soldaten hatten sich 1.500 Meter über dem Meersspiegel von einem Hubschrauber aus in die Tiefe gestürzt. Der Absprung über einer dicht bebauten Stadt sei ganz besonders schwierig und auch für die Berufssoldaten eine besondere Herausforderung, so Oberst Bauer. In den Häuserschluchten und Innenhöfen würden sich nämlich starke Luftströmungen bilden, die die Fallschirmspringer leicht vom Ziel abbringen können. "Da hat jeder Innenhof eine eigene Thermik."

Landung wird an verschiedenen Orten geübt 
Die Soldaten müssen in ganz Österreich einsatzbereit sein. So muss es ihnen ebenso möglich sein, auf einem Gletscher zu landen wie auf einem Waldboden oder eben im Stadtgebiet.

Weitere Zielabsprünge gab es bereits unter anderem beim Goldenen Dachl in Innsbruck, beim Grazer Schlossberg, dem Erzberg, der Riegersburg in der Südoststeiermark und nahe der Hundertwassertherme in Blumau.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden