Sa, 18. November 2017

Mit ihrer Gitalele

27.04.2011 18:17

„Coshiva“ ließ sich für neue Songs in Indien inspirieren

Mit "Fly like a butterfly" hat Daniela Wimmer alias "Coshiva" aus Kuchl die Musik-Welt entzückt. Jetzt bastelt die Salzburgerin an neuen Liedern und holte sich dabei Inspirationen in Indien, "dem Land der Gegensätze". Mit dabei war nur ein Instrument: ihre Gitalele.

Zu Indien hat die Salzburgerin einen besonderen Bezug: Ihr Künstlername leitet sich von der Shiva-Eye-Muschel ab, die man dort an den Stränden findet. "Sie hat eine Spirale wie ein Notenschlüssel!"

Gleich zwei Mal reiste Coshiva nach Indien, um an neuen Songs zu basteln. Nur mit ihrer Gitalele, einer Mischung aus Gitarre und Ukulele. "Ich arbeitete mit indischen Kindern, die zu meinem Song 'Soak up the Fun' sangen und tanzten", erzählte sie, wie die Musik sich über alle Sprachbarrieren hinwegsetzte. Ihre Eindrücke wird sie in ihr neues Album einfließen lassen, das im Mai erscheinen soll.

von Max Grill, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden