Sa, 24. Februar 2018

80.000 Arbeitslose

27.04.2011 18:35

Jahrelang ohne Job: "Es wird immer schwieriger!"

Sie schreiben eine Bewerbung nach der anderen – doch es hagelt nur Absagen. Für viele Langzeitarbeitslose wird es immer schwieriger, einen Job zu finden. Ihnen hilft die Caritas mit speziellen Projekten zum Wiedereinstieg. "Mir macht die Arbeit Spaß, ich habe wieder Erfolgserlebnisse", so einer der Betroffenen.

Hunderte Menschen drängten sich am Mittwoch an den Infoständen der Caritas-Jobmeile. Was sie alle verbindet: Sie finden seit Langem keine Arbeit. Zu alt, zu wenig qualifiziert, keine Stelle frei – so die Antworten, die sie schon so oft gehört haben. Laut AMS waren im vergangenen Monat 80.282 Personen in Wien als erwerbslos gemeldet.

Langzeitarbeitslose: "Ständig nur negative Erlebnisse"
18 Jahre lang hat die gebürtige Tschechin Vera Sabata nicht gearbeitet. "Ich habe mich als Putzfrau, als Verkäuferin, als Regalbetreuerin beworben, aber habe einfach nie einen Job bekommen", sagt die 50-Jährige, die nun befristet bei einem Caritas-Projekt beschäftigt ist. Auch Manfred Funk suchte und suchte nach einem Job, er absolvierte zahlreiche Kurse – alles ohne Erfolg: "Man hat ständig nur negative Erlebnisse, das Geld reicht nicht, und auch das soziale Umfeld ändert sich."

Die 20-jährige Kathrin B. war während ihrer vierjährigen Arbeitslosigkeit auf das Sozialamt und die Hilfe ihrer Mutter angewiesen. Jetzt hat sie über die Caritas einen Praktikumsplatz bekommen. Und hofft, dass sie auch danach im Betrieb bleiben kann und übernommen wird. Die Chancen stehen gut

von Doris Vettermann, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden