Di, 21. November 2017

Gleich 2 Druckfehler

27.04.2011 14:34

Düsseldorf muss Song-Contest-Hefte zurückziehen

Peinlicher Druckfehler der Stadt Düsseldorf in 100.000 Begleitheften zum "Eurovision Song Contest": Wie die "Bild"-Zeitung in ihrer Ausgabe vom Mittwoch berichtet, hat die Stadt die Gratis-Hefte zurückgerufen, weil auf Seite 45 ein Druckfehler auftauchte. Dort stand als Programmpunkt "Aktions-Tag der Schwulen", dabei ist es richtigerweise ein "Aktionstag der Schulen". Betroffen seien 65.000 deutsche Hefte und weitere 35.000 englische.

Ein Sprecher der Düsseldorfer Tourismus GmbH DMT sagte dem Blatt, dass ein Neudruck der Broschüren aufgrund des begrenzten zeitlichen Spielraums nicht mehr möglich sei. In allen Heften würde deshalb die Passage mit einem Aufkleber überdeckt.

Auf dem Deckel der englischen Version hatte sich ein zusätzlicher Fehler eingeschlichen: "Wielcome to Duesseldorf" heißt es dort, statt "Welcome to Duesseldorf". Diese Zeile werde mit schwarzem Edding in jedem Heft überpinselt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden