Sa, 16. Dezember 2017

Persönlich eröffnet

27.04.2011 13:19

Jon Bon Jovi baute Obdachlosenheim für Teenager

Jon Bon Jovi hat vor Kurzem ein Obdachlosenheim für Jugendliche in der US-Stadt Philadelphia eröffnet. Der Bon-Jovi-Frontmann spendete insgesamt drei Millionen Dollar, die über seine Jon Bon Jovi Soul Foundation zusammenkamen, um die Einrichtung zu ermöglichen.

Gemeinsam mit dem Leiter von Covenant House International, Kevin Ryan, eröffnete er das Heim, das nun 20 Jugendlichen zwischen 18 und 21 Jahren ein Dach über dem Kopf bietet. "Jugendlichen in Schwierigkeiten Hilfe zu versagen würde bedeuten, uns all ihrer Talente und Visionen zu berauben", sagte Jon Bon Jovi bei der Eröffnung.

Der Sänger ist bekannt für sein soziales und politisches Engagement. Er unterstützte die demokratischen Politiker Al Gore, John Kerry und Barack Obama bei deren Wahlkampf und engagiert sich neben dem amerikanischen Roten Kreuz auch für die Special Olympcis sowie in diversen Stiftungen zur Erforschung von HIV und Krebs. Seine eigene Stiftung kümmert sich besonders um die Anliegen sozial schwacher Kinder und Jugendlicher.

Jon Bon Jovi und seine Band starten am 3. Mai in Kanada ihre diesjährige Tournee. Die "Krone" holt Bon Jovi am 22. Juli ins Wiener Ernst-Happel-Stadion.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden