Mo, 26. Februar 2018

Sexunhold gesichtet

27.04.2011 12:50

Nackter erschreckt zwei Joggerinnen fast zu Tode

Ein nackter Mann hat am Karfreitag im schönen Bad Aussee zwei Joggerinnen fast zu Tode erschreckt. Der Sexunhold hatte - hinter einem Baum versteckt - auf seine potenziellen Opfer gewartet. Kurz nach der Tat konnte der 56-jährige Exhibitionist - er war inzwischen wieder angezogen - aufgegriffen werden. Der Steirer wurde angezeigt. Jetzt sucht die Polizei nach weiteren Opfern.

Die beiden Urlauberinnen (48 und 49 Jahre alt) joggten am Karfreitag kurz nach 19 Uhr gerade gemütlich den Rad- und Gehweg an der Traun in Richtung Grundlsee entlang, als im Bereich des Heizwerkes plötzlich ein splitterfasernackter Mann hinter einem Baum hervorsprang und die Sportlerinnen mit sexuellen Handlungen belästigte.

Auch Zwölfjährige belästigt?
Die schwer geschockten Frauen erstatteten sofort Anzeige. Eine Streife konnte kurze Zeit später einen 56-jährigen Verdächtigen ausforschen, der von den beiden Joggerinnen trotz Kleidung eindeutig als Täter identifiziert wurde. Der Sexunhold bestreitet jedoch alle Vorwürfe. Jetzt sucht die Polizei nach weiteren Opfer des Exhibitionisten, darunter auch eine etwa zwölfjährige Radfahrerin, die zum Tatzeitpunkt ebenfalls dort unterwegs war. Hinweise werden unter der Telefonnummer 059133/6351 erbeten.

von Eva Molitschnig, "Steirerkrone"

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden