Mo, 21. Mai 2018

Zünftiges Fest

27.04.2011 09:49

30.000 Gauder-Fans pilgern nach Zell am Ziller

Hoffentlich hat der sommerliche Frühling in Tirol eine Fortsetzung. Niemand wünscht sich dies so sehr wie die Zillertaler, denn das Gauder Fest steht vor der Tür (von Donnerstag bis Sonntag). Rund 30.000 meist trinkfreudige Besucher werden erwartet. Als Höhepunkt hat sich der große Trachtenumzug am Sonntag etabliert.

Viele Tiroler haben ihre Trachten, Dirndln und Lederhosen schon hergerichtet, denn erfreulicherweise zeigten sich in den vergangenen Jahren immer mehr Gauder-Fest-Besucher im traditionellen Gewand.

Los geht's am Donnerstag (20 Euro Eintritt) mit einer "Musiktruch'n Gala" zugunsten von "Licht ins Dunkel". Dabei wird unter anderem der Hitparadenstürmer Andreas Gabalier ('I sing a Liad für di') das 2.500-Mann-Zelt zum Brodeln bringen.

Am Freitag um 19 Uhr marschiert zum Auftakt die Musikkapelle Zell am Ziller ein, danach nimmt LH Günther Platter den Anstich des berüchtigten Gauder Bocks (7,8 Volumsprozent) vor - Eintritt 15 Euro. Am Samstag (12 Euro Eintritt) gibt's Jungtrachtler, Ranggler, den Gauder Markt mit Traditionshandwerk und den Gauder-Sechskampf (Bierfassrollen, Heusackwerfen, Seilziehen usw.) zu erleben.

Der Sonntag (10 Euro Eintritt) hat sich zum Höhepunkt des zünftigen Großereignisses entwickelt. Denn 2.200 Trachtler, Musikanten, Schützen, Pferdegespanne und Traditionsformationen bilden ab 11.30 Uhr in den Straßen von Zell ein prächtiges Bild. Los geht's schon um 10 Uhr mit einer Feldmesse. Daneben gibt's weitere Traditionsbewerbe wie Fingerhakeln oder Hufeisenwerfen.

ÖAMTC rät zu Bahn und Shuttlebus-Service
Wer auch nur ein einziges Gauder-Bock-Bier genießt, soll sein Auto besser daheim lassen. Der ÖAMTC verweist auf die Zillertalbahn und Linienbusse im Tal, die nahe am Festgelände halten. Donnerstag und Freitag kann beim Freizeitpark gratis geparkt werden. Am Samstag und Sonntag steht das Areal bei der Zillertal Arena kostenlos zur Verfügung. Von dort verkehren ständig Shuttlebusse zum Festgelände.

von Andreas Moser, Tiroler Krone

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden