So, 27. Mai 2018

Seligsprechung

26.04.2011 19:13

Ampulle mit Blut von Johannes Paul II. wird ausgestellt

Eine Ampulle mit Blut des verstorbenen Papstes Johannes Paul II. soll bei dessen Seligsprechung am 1. Mai als Reliquie ausgestellt werden. Die Ampulle werde bei der Zeremonie im Vatikan in einem "wertvollen Reliquienschrein" gezeigt, teilte der Vatikan am Dienstag mit. Das Blut war demnach "in den letzten Tagen des Lebens des Papstes" entnommen worden.

Das Blut war für eine eventuelle Transfusion im Krankenhaus Bambino Gesu aufbewahrt worden, zu der es aber nicht mehr kam. An der Seligsprechung werden am Sonntag in Rom mehr als 300.000 Pilger erwartet (siehe Infobox).

Dass mehrere Ampullen mit Blut des am 2. April 2005 verstorbenen Papstes Johannes Paul II. existieren, war bereits bekannt. Zwei davon behielt der einstige Privatsekretär des Papstes und heutige Erzbischof von Krakau, Stanislaw Dziwisz. Zwei weitere Ampullen bewahrten Nonnen in dem von ihnen geleiteten Krankenhaus Bambino Gesu auf.

Die auf religiöse Themen spezialisierte Nachrichtenagentur i.media berichtete, am 1. Mai werde die Reliquie von der polnischen Nonne Tobiana Sobodka und der französischen Nonne Marie Simon-Pierre getragen. Sobodka arbeitete in der Privatwohnung des Papstes. Simon-Pierre ist jene Nonne, die durch die Fürsprache des Verstorbenen von Parkinson geheilt worden sein soll. Dieses Wunder war eine Voraussetzung für die Seligsprechung von Johannes Paul II.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden