Di, 21. November 2017

Tresor ausgeräumt

26.04.2011 17:19

Einbrecherbande flüchtet mit Geld und Revolver

Einbrecher haben im Raum Wiener Neustadt Hochsaison. Kriminelle schlichen in ein Haus, bauten den Tresor aus und suchten mit dem Panzerschrank das Weite. Ein Polizist: "Geld sowie ein Revolver sind verschwunden." Beim nächsten Coup der Bande sägten die Verbrecher den Safe einer Firma gleich vor Ort auf.

Einen Tatort nach dem anderen müssen die Ermittler der Polizei derzeit nach Spuren absuchen. Zuletzt drangen Unbekannte in Wiener Neustadt in die Büroräume einer Elektrofabrik ein, schnitten den Tresor auf und entkamen dann mit Geld und Dokumenten. Die Höhe des Schadens steht noch nicht fest.

Bei einem Coup im Süden von Wiener Neustadt bauten die frechen Einbrecher dann einen Möbeltresor aus, nachdem sie alle Räume eines Einfamilienhauses durchsucht hatten. Bei dem Coup fiel den Mitgliedern der Bande ein brisantes Beutestück in die Hände: In dem kleinen Panzerschrank war ein Revolver. "Auch mehrere Tausend Euro sind weg", berichtet ein Gesetzeshüter. Warnung des Beamten: "Die Täter könnten bald wieder zuschlagen. Verdächtige unbedingt der Polizei melden!"

von Lukas Lusetzky und Helmut Horvath, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden