Mi, 18. Oktober 2017

Vorbei mit Vorgaben

25.04.2011 18:10

Verliebter Angelini: Endlich raus aus dem „DSDS“-Zirkus

"Vorbei? Nix is vorbei", nimmt der Steirer Marco Angelini sein Aus am Samstagabend in der achten Mottoshow von "Deutschland sucht den Superstar" betont lässig. "Ich mache jetzt meine Doktorarbeit, aber die Musik bleibt ganz sicher ein Teil meines Lebens."

Das RTL-Publikum legte dem angehenden Arzt ausgerechnet zu Ostern ein faules Ei und verweigerte ihm beim Telefon-Voting den Sprung ins Semifinale. Vorbei ist's nun mit den Einschränkungen und Vorgaben, die der "DSDS"-Zirkus in den vergangenen Monaten mit sich gebracht hat.

Beziehungs-Outing kostete Anrufe
Dabei hat sich Angelini mit seiner Kritik am lästernden Chef-Juror Dieter Bohlen ohnedies ziemlich weit aus dem Casting-Fenster gelehnt. Dass knapp vor der entscheidenden Sendung auch noch seine Beziehung zu Victoria öffentlich wurde, hat ihm wohl die nötigen Stimmen bei seinen (weiblichen) Fans gekostet. In den einschlägigen Internet-Foren gingen schmachtende Teenager mit dem (also doch) vergebenen "Music-Doc" ziemlich hart ins Gericht. Beim Voting versagten sie ihm ihre Stimmen.

Nicht einmal Dieter Bohlens überraschendes Lob für "Born To Be Alive" von Patrick Hernandez ("Das war dein bester Auftritt heute Abend, das war hundertprozentig auf den Punkt") konnte Angelini vor dem Rauswurf bei "DSDS" noch retten. Kurze Zeit später war es auch schon vorbei mit dem Versteckspiel. Der 26-Jährige ließ sich von den mitgereisten Fans trösten und posierte endlich mit seiner Victoria.

von Thomas Bauer, "Steirerkrone"

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).