Mi, 22. November 2017

Drama in Linz

26.04.2011 13:05

Sohn ließ Vater verwahrlosen und kassierte Pension

Den eigenen Vater (70) hat ein 45-jähriger Linzer völlig verwahrlosen lassen, obwohl er mit ihm in einem Haus gelebt hatte. Eine Sozialarbeiterin fand den abgemagerten Senior, der mit langem Bart im Schmutz lag. Der Sohn hatte die Kontokarte des Vater "eingezogen" und seit Jahren dessen Pension abgehoben. Er wurde angezeigt.

Seit ungefähr zehn Jahren soll sich der Verdächtige nicht um seinen Vater "geschert" haben. Dieser war offenbar hilflos, wie er über die Runden kam, ist noch ungeklärt.

Als eine Mitarbeiterin des Sozialamts in das Haus in Kleinmünchen kam, zog es ihr den Magen zusammen: Der 70-Jährige lag völlig abgemagert und nur leicht bekleidet im schmutzigen Bett, trug dreckige Kleidung (Symbolbild). Die Sozialarbeiterin fand weder Getränke noch Essen im Haus – im Kühlschrank war nur ein Stück vergammeltes Fleisch. Sie schaltete die Polizei ein, die herausfand, dass der arbeitslose "Junior" offenbar die Pension des Vaters einstreifte, den Senior aber verwahrlosen ließ.

Fahndung nach Sohn
Der 70-Jährige kam ins Spital, wo seine Kleidung verbrannt werden musste. Inzwischen ist er in einem Pflegeheim untergekommen – Polizei und Staatsanwaltschaft suchen derweil den verdächtigen Sohn, der wegen "grober Vernachlässigung einer erwachsenen Person" angezeigt wird. Es drohen bis zu drei Jahre Haft.

von Markus Schütz, "OÖ Krone"

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden