Fr, 23. Februar 2018

Verrückte Liga

25.04.2011 13:06

Verunsicherte Veilchen räumen die Tabellenspitze

Sturm Graz biegt als Nummer eins in die Zielgerade der tipp3-Bundesliga ein. Durch das 1:1 der Wiener Austria am Sonntag in Ried gehen die Steirer als Tabellenführer in die letzten sechs Runden der Meisterschaft. Bei den Veilchen, die die jüngsten vier Pflichtspiele nicht gewonnen haben, zeigt die Tendenz weiter nach unten. "Man konnte die Verunsicherung der Mannschaft sehen", meinte Trainer Karl Daxbacher nach dem Spiel.

Daxbacher hofft, dass die verlorene Tabellenführung auch Positives bringt. "Ich hoffe, dass wir jetzt wieder befreiter spielen und den Fußball zeigen, den wir über lange Strecken schon gezeigt haben." Goalgetter Linz fand trotz seines 16. Saisontores kritische Worte: "Wir haben sehr schlecht gespielt, waren total verunsichert. So kann man nicht erwarten, dass wir Meister werden."

Austria mit guter "Rapid-Viertelstunde"
Für die Austria war es bereits der 14. Saisontreffer im Finish (ab Minute 76), nur Wacker Innsbruck hat in der eigentlichen "Rapid-Viertelstunde" noch um ein Tor mehr gemacht. Winterkönig Ried lässt sich nicht abschütteln und darf weiter vom Sensationscoup träumen. "Vier Punkte Rückstand auf die Spitze sind sehr wenig", zeigte sich Gerhard Schweitzer, der Vertreter des grippekranken Paul Gludovatz, zuversichtlich.

"Auch das Wort Double dürfen wir in den Mund nehmen, immerhin sind wir in beiden Bewerben noch dabei. Wir wollen etwas schaffen und haben einen unheimlichen Willen dazu", meinte Co-Trainer Schweitzer, der das enge Rennen um die Europacup-Plätze als "gut für die Liga" ansieht.

Heimvorteil praktisch nicht vorhanden
Passend zum verrückten Verlauf der Liga scheint sich der vermeintliche Heimvorteil in den vergangenen Wochen in einen Nachteil verwandelt zu haben. In den jüngsten drei Runden gab es in 15 Versuchen lediglich zwei Erfolge der Heimteams, aber gleich neun Siege der Gäste.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Liveticker
Für den Newsletter anmelden