So, 25. Februar 2018

Zwei Verletzte

25.04.2011 11:21

18-Jähriger ballert vor Kino mit Gaspistole

Ein 18-jähriger Bursche hat am vergangenen Freitag im Gastronomiebereich eines Großkinos in Hohenems im Bezirk Dornbirn mit einer Gaspistole um sich geschossen. Dabei wurden zwei Gäste am Rücken bzw. am Knie verletzt. Der gleichaltrige Begleiter des 18-Jährigen bedrohte zudem einen Kino-Besucher mit einem Messer. Die beiden jungen Männer konnten am Samstag ausgeforscht werden, sie werden auf freiem Fuß angezeigt.

Die Burschen aus Hohenems gerieten gegen 1 Uhr mit einem 18-Jährigen aus Tschagguns (Montafon) in Streit. Als dieser daraufhin das Lokal verließ, schoss ihm der Jugendliche mit der Gaspistole nach und verletzte ihn dabei am Rücken. Bei der Schussabgabe ebenfalls verletzt wurde eine 18-Jährige aus Oberriet im benachbarten Schweizer Kanton St. Gallen, sie erlitt eine Blessur in der Kniekehle.

In weiterer Folge entwickelte sich eine nächste Auseinandersetzung mit einer Gruppe von Kino-Besuchern, während der der 18-jährige Hohenemser weitere ungezielte Schüsse abgab. Sein Begleiter zückte ein Messer und drohte damit.

Als die alarmierte Polizei im Kino eintraf, waren die zwei 18-Jährigen bereits geflüchtet. Sie konnten jedoch am Samstag aufgegriffen werden, laut Sicherheitsdirektion sind die beiden jungen Männer großteils geständig.

Symbolbild
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden